Der Glockenturm / Glockenstapel

Auf dem Friedhof steht der Glockenturm mit seinem gewaltigen, um das Jahr 1441 gefällten Eichenbalken. Schwach konisch und mit schindelgedecktem Zeltdach ist er damit der älteste Glockenstapel in Schleswig-Holstein und Angeln.

Oben im Glockenstapel hängen 3 Glocken: Glaube, Liebe und Hoffnung.

Die Bronzeglocke aus dem Jahre 1681 hat eine bewegte Reise hinter sich: 1681 gegossen, musste sie zur Sicherstellung von Kriegsbedarf 1943 abgegeben werden, wurde aber durch einen glücklichen Umstand 1945 nach Kriegsende im Hamburger Hafen unbeschädigt wieder aufgefunden und zurück nach Norderbrarup gebracht.

Die beiden weitern Glocken sind Stahlglocken, die am 14.12.1924 geweiht wurden. Sie ersetzen Bronzeglocken aus den Jahren 1735 und 1788, die im Ersten Weltkrieg abgegeben werden mussten.

zurück