Tag des Offenen Denkmals mit Spurensuche

Zum wiederholten Male beteiligen sich der Kirchbauverein St. Marien Norderbrarup und die Kirchengemeinde am Tag des Offenen Denkmals. Diesmal mit einem ganz besonderen Leckerbissen...

Hier zunächst einmal das Programm:

  • 10:30 Uhr Freiluft-Andacht am Glockenturm
  • anschießend Spurensuche
  • 12:00 Uhr Suppe
  • ab 13:00 Uhr Kaffee und Kuchen

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kirche statt.

Die Kirche steht für eigene Entdeckungsreisen bis 15:30 Uhr offen.

Doch was verbirgt sich hinter der Spurensuche?

Spurensuche

Günther Harald Johannes Torp, Pastor in Norderbrarup von 1955 bis 1965

Hilda Petersen (90) brachte den "Neulingen" im Pastorat Norderbrarup letztes Jahr einige alte Zeitungsausschnitte und Papiere vorbei, darunter auch ein vergilbtes Manuskript, vermutlich von Pastor Torp. Vor etwa 60 Jahren führte er Besucher damit durch die St. Marienkirche. 

Mit diesem Papier in der Hand hat sich neulich eine kleine Runde in der Kirche auf Entdeckungsreise begeben... - Was sagt uns das alte Wissen heute noch?

Das Fazit der Spurensucher:

"Schon so oft sind wir hier vorbeigegangen. Durch diesen Text haben wir die Kirche nochmal ganz neu gesehen!"

Um das alte Wissen zu erhalten und weiter zu erzählen, wiederholt Barbara Schüßler die Spurensuche am 9. September...

 

Zurück