Lange Nacht der Fledermäuse

Donnerstag, den 29.06.2017 ab 19 Uhr in der St. Marienkirche

Wie haben bei einer biologischen Bauwerkskontrolle unserer Kirche im Januar dieses Jahres, gemeinsam mit unserem Artenschutz- und Fledermaus-Experten Herrn Christoph Stolle, entdeckt, dass in der St. Marienkirche mindestens 3 Fledermausarten ihren Quartierstandort haben, eine von diesen gilt als besonders bedroht.

Gem. § 44 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege (BNatSchG) genießen Fledermäuse einen besonderen Artenschutz. Dieser besagt auch, dass kein Tier durch die Sanierung getötet werden darf und dass ihre Quartiere auch im Nach-Sanierungszustand bestehen bleiben müssen. Dies ist uns Anspruch und Herausforderung zugleich.

So ist es nun unsere Aufgabe, die anstehenden Sanierungsarbeiten auf die streng geschützten und bedrohten Tiere abzustimmen – und das am besten mit Eurer / Ihrer Hilfe!

Und das haben wir am Donnerstag, den 29.06.2017 vor:

Ab 19:00 Uhr wird das Fledermaus-Zentrum Bad Segeberg mit einer Wanderausstellung vor Ort sein und über Möglichkeiten zum Fledermausschutz informieren. Mit etwas Glück kann man auch Freikarten für einen Besuch der Fledermaus-Erlebniswelt und der Segeberger Kalkberghöhle gewinnen.

Um 20:00 Uhr wird Herr Christoph Stolle uns im Rahmen eines etwa einstündigen Vortrags über die besondere Bedeutung unserer Kirche für die nachgewiesenen Fledermausarten informieren.

Ab 21:45 Uhr - nach einem stärkenden Imbiss - können wir uns dann gemeinsam zur nächtlichen Erfassung der Fledermäuse nach draußen begeben. Wir werden angeleitet und können die Ausflugkontrolle – und somit den Artenschutz – aktiv unterstützen. Ein verstärkter Fledermausflug ist ab etwa einer halben Stunde nach Sonnenuntergang zu erwarten, somit ab ca. 22:30 Uhr. Herr Stolle wird bis zum Morgengrauen vor Ort sein – jeder kann ihn bei seiner Arbeit begleiten, solange er mag.

Über weitere Details, wie z. B. die gefundenen Fledermausarten und den genauen Ablauf des Abends, informieren wir auf unserer Internetseite www.kirchbauverein-st-marien.de und auf unserer Facebookseite.

Diese Veranstaltung erfolgt gemeinsam mit

  • Christoph Stolle, Sachverständiger für Natur- und Artenschutz und Fledermaus-Experte
  • dem Fledermaus-Zentrum Noctalis Bad Segeberg, www.noctalis.de
  • dem Naturschutzverein Süderbrarup und Umgebung e. V. (es werden auch Fledermauskästen verkauft!)
  • und dem Kirchengemeinderat St. Marien Norderbrarup;

und findet in und um die St. Marienkirche in Norderbrarup statt.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend und eine spannende Nacht…

 

Die Veranstaltung findet unabhängig vom Wetter statt. Die Ausflugkontrolle kann hingegen nur bei ‚Fledermaus-Wetter‘, also keinem anhaltenden Regen, kein Sturm, stattfinden. 

DER EINTRITT IST FREI - WIR FREUEN UNS ÜBER EINE SPENDE FÜR DIE SANIERUNG UNSERE KIRCHE UND DEN SCHUTZ DER FLEDERMÄUSE.

Zurück